- GESCHLOSSEN -


Hi, dieser Blog wird nicht mehr betrieben. Ich bin auf Wordpress umgezogen. Besucht mir gern dort! Die Posts von hier sind auch dort zu finden :)











Blog Award - 11 Antworten zu meiner Person

Ich wurde von Andreas für den Blog-Award nominiert, danke dafür :-) Mal sehen, ob mir nachher 11 neue Fragen einfallen, aber hier erstmal die Regeln:

  • Die Person verlinken, die Dich nominiert hat
  • 11 neue Blogger nominieren, die weniger als 200 Follower haben
  • Du kannst die Person, die Dich nominiert hat nicht nominieren
  • Stelle 11 beliebig neue Fragen den Nominierten
  • Die Nominierten müssen informiert werden
  • Stelle den Nominierten den Link zu Deinem Post bereit für mehr Informationen
  • Du musst alle Fragen beantworten, die dir gestellt wurden

Ich weiß gar nicht, ob ich da 11 Blogger zusammen bekomme, wenn man davon ausgeht, dass die das auch mitmachen. Hm.
Ich möchte folgende Blog nominieren:


Ich muss gestehen, 11 Blogs sind einfach zu viele zum nominieren, das hat wieder so was massenhaftes, versteht ihr, was ich meine. Ich mag gern bei diesen 4 Blogs bleiben und hoffe, niemand hasst mich dafür :)



Meine Fragen an euch:


  1. Was bedeutet das Bloggen für dich?
  2. Gibt es etwas, das du dir nie vorstellen könntest zu fotografieren? Wenn ja, was?
  3. Mit welchem Bilbearbeitungsprogramm arbeitest du aktuell und welches hast du in der Vergangenheit genutzt?
  4. Arbeitest du an einem Laptop oder Pc oder gar was ganz anderem?
  5. Von wo holst du dir deine Inspiration?
  6. Wie spät ist es?
  7. Warst du schonmal in einer Dunkelkammer und/oder hast dort auch Abzüge angefertigt?
  8. Wann kommen dir am besten Ideen?
  9. Fotografierst du ausschließlich digital?
  10. Selbstportraits sind ...
  11. Ich fotografiere weil ...



Kommen wir zu den Fragen von Andreas:

Anne, letzter Part

Der Schulalltag hat mich und so komm ich momentan selten, zum Fotografiern, geschweige denn zum Bearbeiten von Archivgedöns. Da fehlten bei der ganzen Anne-Lawine noch restliche Fotos, die ich gern zeigen wollte, also dachte ich mir, nehme ich die heute für einen Post :)
Es sieht übrigens so aus, als hätte ich extrem viel Weichzeichner benutzt, aber hab ich gar nicht. Annes Haut ist einfach so von alleine schön :D
Wir haben diese Aufnahmen nach dem Sonnenuntergang gemacht, da hat sie sich nochmal kurz umgezogen (mitten auf dem Feld, höhö) und dann haben wir die "blaue Stunde" noch genutzt.

Demnächst dürft ihr euch wieder auf eine Rezension zu einem Angebot von Pixum freuen, ich durfte nämlich wieder was testen.

Bis dahin, haut rein.



Untitled


Untitled


Untitled


Untitled

Festplattengestöber - Selina

Beim immer-mal-wieder-durchschauen von Fotos stelle ich fest, dass in meinen Ordnern noch so einige schlummern, die es eigentlich total wert sind, veröffentlicht zu werden. Manche Shootings lasse ich in der Bearbeitung zu schnell hängen und da möchte ich mal wieder einiges aufholen. Vielleicht auch bereits bearbeitete nochmal anders bearbeiten. Was ich nämlich vor einiger Zeit noch gemacht habe: Fotos eines einizgen Fotoshootings alle verschieden bearbeitet. Also echt voll so Mischmasch, was so gar nicht geht :D

Naja, hier auf jeden Fall erstmal ein paar Fotos von Selina Jacqueline :)



that smile


happy ever after


dance like nobody's watching


wind

Okami


Statt ihres Gesichts, sind die Sträucher im Vordergrund scharf, aber ist jetzt auch kein Weltuntergang.

Emma, das posing-sicherste Kind, das ich kenne.

Das klingt jetzt komisch, aber Kinder zu fotografieren, finde ich am einfachsten. Und damit meine ich auch nicht im Studio sondern draußen oder bei ihnene Zuhause oder sonstwo im Alltag. Man kann Kinder nicht in eine Studioumgebung setzen und sagen "So, jetzt lächle mal für ein schönes Foto!" Dabei kommt echt nur Grütze raus, weil deren Gesichtsausdruck dann alles andere als echt ist.

Die besten Kinderfotos macht man meiner Meinung nach, wenn man Kinder einfach Kind sein lässt.











Fototag

So langsam komm ich nicht mehr hinterher. Die Fotos, die ich mache und noch bearbeiten und zeigen will, häufen sich und die Zeit, die ich habe, wird immer weniger. Donnerstag geht's für mich nach zwei Jahren arbeiten wieder auf die Schulbank und einerseits freue ich mich, aber andererseits genieße ich die massenhafte Zeit und das laaange Schlafen.
Gestern war der 2. Fototag, veranstaltet von der Volkshochschule Hameln-Pyrmont. Dort gab es 'ne Menge zu sehen und zu erleben. Fast jeder lief mit einer Kamera herum, es waren überall Fotos in Plakatgröße zu bewundern und es fanden mehrere kleine kostenlose Workshops statt. Unter so gleich gesinnten fühlte sich das ziemlich cool an. Viele Gesichter erkannte ich von Facebook wieder, da ich viele Fotografen aus der Umgebung dort verfolge, aber ich hab mich nicht getraut sie anzusprechen :D.
Was mich ziemlich enttäuscht hat, war, dass ich einmal ziemlich schräg angemacht wurde von jemandem, der zur selben Zeit in einem Workshop ein Model fotografierte, wobei man doch der selben Leidenschaft nachgeht. Aber naja, solche Menschen trifft man halt überall ...

Wie auch immer, möcht ich erstmal meine drei besten Fotos von gestern vorstellen. Wobei ich das dritte schon grenzwertig finde. Es war von diesem Shooting aber immernoch die beste Aufnahme, ich hab einfach keine schöne Position erwischt, von wo ich fotografiert habe. Da wo es am besten gewesen wäre, war schon alles voll :D


Human zebra


Okami


Lara Croft

Die Kamera, das Wasser, ein Stativ, ein ND-Filter und ich

Gestern bin ich doch tatsächlich mitten in den Ferien um 6 Uhr morgens aufgestanden, um mich auf Fototour zu begeben. Ich weiß, dass ich, sobald wieder Schule ist, ich nicht freiwillig am Wochenende zu früh aufstehe :D, also nutze ich die Zeit noch!
Ich war tatsächlich geschlagene 5 Stunden unterwegs und bin ja 'n bisschen Stolz darauf :D. Als ich dann später im Feld unterwegs war, traf ich zufällig noch meine Tante mit ihren drei Hunden und wir haben dann spontan ein Hundeshooting draus gemacht, weil wir das sowieso schon seit Ewigkeiten machen wollten. Insgesamt hab ich gestern echt super viele Fotos gemacht, deswegen zeige ich jetzt nach und nach Ergebnisse in den nächsten Tagen. Ich hab auch nochmal Aufnahmen für so 'nen kleinen Planeten gemacht :)

Ich habe zu meiner 70D eine DVD von Canon dabei gehabt, wo Videos zu Landschaftsaufnahmen und auch noch anderen Aufnahmebereichen sind. Den Tag zuvor hatte ich mir das halbstündige Video zu Landschaften und Wasser angesehen und war dann total motiviert, was auch der Grund für diese Tour war.
Was ich aber festgeszellt habe, sobald ich die Hunde vor der Linse hatte: Landschaftsaufnahmen sind mir echt zu langweilig. Also um einfach mal abzuschalten, sich Ruhe zu verschaffen, Zeit für sich selbst zu nehmen ist das wirklich, wirklich super und das habe ich in den ersten 2-3 Stunden auch wirklich genossen. Aber auf Dauer bin ich dafür zu faul, immer das Stativ aufzubauen und zu richten und haargenau alles abzustimmen. Da war ich ganz froh, noch ein wenig Action mit den Hunden zu haben :).



Way to the waterfall

Dieses Foto mag ich von den Wasserfotos am liebsten, da es mir tatsächlich gelungen ist, Linienführung zu beachten. Hier schlängelt sich so ein weißer Strahl zum Wasserfall hin, was ich voll cool finde, dass ich das so gesehen habe. Die Komposition von Landschaftsaufnahmen ist sonst wirklich noch nicht so mein Ding.


Steps in the river


Triangle

Für all die Aufnahmen vom Fluss stand ich mich Gummistiefeln und Stativ und Kamera im Wasser. Ich war sooo ultra vorsichtig, weil ich so eine Angst hatte, das Ding kippt mir um. Hatte möglichst immer eine Hand am Stativ oder den Tragegurt um den Hals.
Mein Stativ war recht billig und ist ganz schön leicht, ich hätte gedacht, das steht eventuell nichtso sicher. Aber das hatte am Flussgrund einen super Halt, was ich absolut nicht gedacht hätte und fühlte mich gleich sicherer. Ich hab auch noch ein robusteres Stativ, was schon ziemlich alt auch ist und nicht so super handlich. Und aus diesem Grunf und weil es schwerer ist, wollte ich das nicht mitnehmen, weil ich nur mit Fahrrad unterwegs war. Aber das andere hat mich ja Gott sei Dank nicht enttäuscht :)

smooth