- GESCHLOSSEN -


Hi, dieser Blog wird nicht mehr betrieben. Ich bin auf Wordpress umgezogen. Besucht mir gern dort! Die Posts von hier sind auch dort zu finden :)











[Sponsored] Pixum Fotobuch

Anfang Mai fotografierte ich die Silberhochzeit von Heiko und Manuela. Die beiden wollten am Ende gern ein Fotobuch haben, also durchforstete ich erstmal das Internet nach Fotobuchanbietern. Ich habe vorher nur einmal ein Fotobuch gemacht und aber auch nicht sehr umfangreich. Ich hatte also kaum Erfahrung mit Anbietern und wusste nicht so recht, für welchen ich mich nun entscheiden soll. Bei dem Anbieter, wo ich mein erstes Fotobuch gestaltet habe, fand ich die Auswahl recht makaber, was die Gestaltung und das Layout angeht.
Also habe ich mal ein paar Vergleichs- und Testseiten aufgerufen und die Hauptpunkte überflogen, welche bei den Anbietern genannt wurden. In diesem Fall hat mich also Pixum überzeugt.

Ich hab mich zunächst intensiv auf der Seite von Pixum umgesehen und geschaut, was sie neben Fotobüchern noch so anbieten. Dann bin ich auf einen Link gestoßen, wo es um Kooperationen und ähnliches ging, also schrieb ich einfach mal eine Mail, ob sich so ein Fotobuch sponsern ließe. Wie ihr diesem Beitrag unschwer entschnehmen könnt, hat das tatsächlich geklappt.

Der Kontakt mit der Dame, die die Kooperation organisiert hat, war sehr, sehr nett. Ich habe einen Code bekommen, der bis zu einem gewissen Datum gültig war, nachdem ich geschildert habe, welches Fotobuch ich bestellen möchte. Ich hab allerdings dann nach der Silberhochzeit gemerkt, dass ich es nicht schaffe, das Fotobuch bis zu dem genannten Datum fertig zu stellen. Also habe ich eine entsprechende Mail geschrieben und auch problemlos eine Verlängerung bekommen. Und das fand ich wirklich super. Ich habe sogar noch einmal schreiben müssen, weil die Zeit (wie ich dachte) immernoch nicht gereicht hat. Das war also sehr flexibel und locker, so dass ich nicht hetzen musste. Hinterher hat die erste Verlängerung doch gereicht :-)

Erstmal zur Software, mit der man sich das Fotobuch erstellt.
Diese kann man kostenlos bei Pixum herunterladen und ist für iOS, Windows und auch Linux verfügbar. Man kann aber seit kurzer Zeit sein Fotobuch direkt im Browser gestalten und bestellen. Ich habe die Software gewählt, da man hier doch sehr viel umfangreicher gestalten und mehr Formate auswählen kann.



Auf den ersten Blick sieht die Software erstmal ganz schön kompliziert aus. Bei solchen Dingen hab ich persönlich das Glück, den Dreh schnell raus zu haben, also wusste ich schon bald wo was zu finden ist. Für "Amfänger", die zum Beispiel einfach nur ein Familienfotobuch machen möchten und nicht erst großartig tüfteln möchten, wie sie nun dies und jenes in der Software finden, gibt es einen Assistenten, der das Gestalten des Fotobuchs vereinfacht.
Man kann komplette fertige Fotobuchvorlagen nehmen, wo man nur noch die Fotos einfügen muss oder man wählt aus Seitenlayouts und fügt Hintergründe, Cliparts etc, individuell hinzu.
Da ich meiner Kreativität vollends freien Lauf lassen wollte, startete ich mit einem komplett weißen Fotobuch. Was ich dazu noch sagen muss ist, dass ich bisher lieber einzelne Seiten, so wie sie aussehen sollen in Photoshop gestaltet habe und diese dann einfach ins Fotobuch eingefügt habe, ohne die Tools etc. in der Software zu nutzen.

Dieses Mal wollte ich aber wirklich mal testen, was man mit einer Fotobuchsoftware alles ausschöpfen kann. Und von Pixum wurde ich wirklich nicht enttäuscht. Der Umfang an Gestaltungsmöglichkeiten ist riesig. Bei Cliparts und Rahmen gibt es bereits vorinstallierte Motive, die man wählen kann, man kann aber auch in so eine Art Katalog schauen und sich noch weitere runterladen, wenn einem die Auswahl noch nicht reicht.
Es gibt auch die Funktion, Bilder als Hintergrund einzufügen, z.B. wenn ein Foto einfach eine ganze Seite füllen soll. Jedoch gefiel mir hierbei nicht ganz, dass man dann die Transparenz dann nicht mehr ändern konnte, denn gern habe ich Fotos als Hintergrund genommen, wenn aber noch andere Fotos mitauf die Seite sollten. Ich habe das dann einfach so gelöst, dass ich die Fotos ganz groß gezogen habe, dann haben sie die Seite auch gefüllt und ließen sich noch transparent machen.
Es gibt noch sehr, sehr viel dazu zu sagen, aber an der Stelle lass ich das erstmal, sonst habt ihr gleich keine Lust mehr zu lesen :D

Irgendwann war ich dann endlich fertig. Mir fiel auf, dass einige Fotos in der Fotobuchvorschau sehr grobkörnig und verrauscht aussahen, was aber nicht der Fall war, wenn ich sie normal in groß auf meinem Laptop ansah. Also kontaktierte ich den erst einmal die Dame, mit der ich zuvor geschrieben hatte. Diese wusste auch schnell nicht mehr weiter, verwies mich aber freundlich an den Support, dem ich dann direkt geschrieben habe. Da wurde mir gesagt, dass es vorkommen kann, dass die Bidler in der Vorschau so aussehen und dass das keinen Einfluss auf den Druck habe - denn das war meine größte Sorge.
Also vertraute ich voll und ganz darauf und machte die Bestellung. Am Ende des Bestellvorgangs, wurde mir mitgeteilt, dass die Lieferung vorraussichtlich in zwei Wochen erfolgen wird. Fand ich in dem Moment dann ganz schön krass, aber ok. Dann kamen die üblichen Bestätigungsmails und schon einen Tag später die Benachrichtugung, dass das Fotobuch gedruckt ist und bald versendet wird. Da habe ich mir schon gedacht, dass es wohl doch eher kommt. Und kam es - ich hab, glaube ich, nur zwei oder drei Tage gewartet und das finde ich eine ausgesprochen super Lieferzeit.

Was ich auspackte, war nicht enttäuschend. Kurz zur Info: Das Fotobuch war ein quadratisches mit 20cm Maße, Papier war glänzendes Premiumpapier.
Das Fotobuch in der Hand zu halten war ein schönes Gefühl und - muss ich zugeben - hat mich ja ein bisschen stolz gemacht. Die Qualität des Drucks finde ich wirklich super und Farben werden optimal dargestellt. Auch meine Sorgenkinder, die verrauschten Fotos, sahen nicht so aus wie in der Vorschau, sondern hatten eine gute Qualität. Alles sah so aus, wie es aussehen sollte und wie ich es mir vorgestellt habe, wirklich toll.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Pixum einen tollen Support hat und man mit wirklich jedem Anliegen da ankommen kann - die beißen nicht! ;-)
Außerdem finde ich die Qualität, die ich bei diesem Fotobuch sehen durfte super und das ganze hat mich überzeugt, für mein 365-Tage-Projekt ein Fotobuch bei Pixum zu bestellen. Ich werde wahrscheinlich auch in Zukunft meine Abzüge für meine Fotomappe dort bestellen. Jedenfalls werde ich gerne wieder darüber schreiben.

Danke für die tolle Zusammenarbeit, liebes Pixum-Team.




Ps: Eigentlich wollte ich Fotos vom Fotobuch mit in diesem Beitrag machen, jedoch war auf meiner Speicherkarte irgendwie eine defekte Datei, so dass ich darauf nicht mehr zugreifen konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jede Art von Feedback! :-)