- GESCHLOSSEN -


Hi, dieser Blog wird nicht mehr betrieben. Ich bin auf Wordpress umgezogen. Besucht mir gern dort! Die Posts von hier sind auch dort zu finden :)











Tschüss 2014

Mittwoch, der 31. Dezember. Wollen wir uns doch mal mit einem Winterfoto verabschieden.

Dieses Jahr hatte ich leider nicht die Zeit, einen aufwändigen Post für einen Rückblick fertig zu machen. Aber am Montag hat es hier geschneit. Endlich. Der erste Schnee diesen Winter. Ich checkte also an dem Tag noch direkt die Wetterprognosen für die folgenden Tage und mir war klar, dass ich nur am Montag diese eine Chance hatte, irgendwie annähernd richtige Fotos mit Schnee machen zu können. Ich hatte erst nicht sooo die Lust, mich noch am selben Tag dazu aufzuraffen, aber wusste ganz genau, einen Tag später kann ich das ganz vergessen mit dem Schnee und dann hätte ich mich wieder gehasst. Also schrieb ich schnell wen an.
Die liebe Nicole hatte super spontan Zeit und so gingen wir in den Ohrbergpark. Am Nachmittag war der Schnee sogar im Gegensatz zum Morgen schon wieder weniger geworden. Ich hoffte, auf dem Berg läge noch ein bisschen mehr. Das war auch ein bisschen so, aber halt auch nicht so richtig. Die Bäume waren nichtmal mehr mit Schnee bedeckt, was ja ein Traum gewesen wäre. Trotzdem haben wir einige Fotos gemacht, ist ja nie falsch ;)

Gestern Abend habe ich dann also folgendes Foto nich bearbeitet, zu mehr bin ich bisher nicht gekommen. Ich muss mal schauen, wie das mit der Zeit nach Neujahr aussieht, möchte auf jeden Fall noch mehr davon zeigen. Und sollte es nochmal so richtig schneien, zieh ich auch nochmal los.



First snow


Ich hoffe, ihr feiert alle schön Silvester, wie es euch gefällt und mit den Menschen, die ihr gern habt. Rutscht gut rein, lasst das Auto stehen, wenn ihr getrunken habt und stresst euch nicht zu sehr mit Neujahres-Vorsätzen :)


Eure Vanessa

Feen-Comeback

Schon seit längerem verfolge ich nun Mike (Taydoo Photographic) bei Facebook. Seine Fotos schaue ich mir immer gerne an und spannend ist auch, wenn er zeigt, wie ein Foto zustande gekommen ist und wie es bearbeitet wurde. Nur sehr wenige Fotografen sind bereit, ihre - ach so supermäßigen- Geheimnisse der Welt mitzuteilen, Mike gehört nicht dazu.
Seit einiger Zeit nun arbeitet er an seiner Serie "Die Welt durch Kinderaugen sehen" (klickt da ruhig mal durch). Manche Fotos dieser Serie finde ich richtig toll und vor allem inspirierend. Und das ist auch das Stichwort zum heutigen Foto.
Mike hat mich mit seiner Serie, in der er immer "ganz viel Glitter" benutzt, inspiriert. Ich bin die Feenfotos von Caro mal nochmal durchgegangen und da ist mir zu einem Foto die "Glitteridee" gekommen :P Hat zu ihrer Pose auch einfach gut gepasst.

Da ich mich ein bisschen so fühle, als hätte ich die Idee geklaut, wollte ich euch Mikes Facebookseite einfach mal empfehlen (oben in der Klammer ist sie verlinkt). Außerdem habe ich für die Bearbeitung auch Brushes von ihm benutzt, die er mal zum Download zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank dafür, echt!

Ps: Das Foto ist am Tag entstanden :)
Pps: Das Foto sieht so jetzt schärfer aus, als in Photoshop, was mich gerade mega stört. Eigentlich ist weicher :(



fireflies

curly wurly murly

Wunderschönen guten Tag. Heute habe ich nochmal zwei Aufnahmen von Jaci für euch.

In meiner Stadt ist heute der Coca Cola Weihnachtstruck, da werde ich heute Abend noch sein, vielleicht lohnt es sich ja auch für ein paar schicke Fotos.



Untitled


I love to entertain you

Hi na.

Nach einer nun längeren Pause melde ich mich mal wieder zurück. Erneut mit zwei Fotos von Anna. In den letzten Wochen war für Arbeit und Schule einiges zu tun, ich hab die Kamera so gut wie gar nicht angerührt, geschweige denn Fotos bearbeitet. Ich hab jetzt endlich Ferien und hab auch allmählich Lust mich wieder an ein paar Bilder aus dem Archiv zu setzen.
Von Anna wollte ich auch noch eine eigene Auswahl bearbeiten und es gibt noch eine Menge ältere Shootings, die es sich lohnt nochmal durchzugehen.
Ich hoffe sehr, dass ich mir in den nächsten Tagen wieder mehr Zeit für Fotos und den Blog nehmen kann und ihr mal wieder mehr von mir hört.


gotta stay high all the time to keep you of my mind


Untitled

021214

Ich habe im Moment null Zeit für Fotos. Viel Schulkram und Arbeit. Von daher kommt hier im Moment halt recht wenig. Wenn ich jetzt noch am 365-Tage Projekt sitzen würde, wäre ich wohl vollends überfordert :D


comfy

Anna

Heute durfte ich mit Anna shooten :). Anna fotografiert selbst auch, wird sogar darin ausgebildet und hat MICH gefragt, ob ich denn auch mal Fotos von ihr machen würde. Da sie selbst Fotografin ist, hab ich mich ja dann direkt mal selbst unter Druck gesetzt :D. Dabei war das ja alles gar nicht schlimm. Hat echt Spaß gemacht, ich danke dir! :-)
Wir hatten geplant, erst outdoor und dann indoor zu fotografieren, haben heute aber nur zweiteres gemacht, da es draußen geschüttet hat wie sonst was.

Hier also schonmal zwei Fotos. In den nächsten Tagen folgen sicher mehr ;)



Anna


Anna

Sauer macht lustig - 50 Gründe, das Leben rosig zu sehen

Ich möchte euch heute ein neues Projekt vorstellen. Die Idee dazu habe ich schon vor über einem Jahr nieder geschrieben, so wie alle 50 Gründe. Mit Selina hatte ich dann am Freitag mein erstes Gesicht für das Projekt.
Die Idee: Passend zu 50 (kleinen und großen) Dingen, die meiner Meinung nach das Leben lebenswerter machen, fotografiere ich 50 verschiedene Personen, während sie in eine Zitrone beißen. Simpel vor weißem Hintergrund, ohne schnick-schnack-Bearbeitung.

Vielleicht kann ich einigen Menschen mit dieser Sache ja ein Lächeln ins Gesicht zaubern.



1. Nach Regen folgt Sonnenschein

1. Nach Regen folgt Sonnenschein.


Zu dem Album bei flickr gelangt ihr hier, wo ich auch zukünftig folgende Fotos des Projekts uploaden werde. Eventuell fertige ich auf dem Blog auch nochmal eine extra Seite an.

Afro-Girl

Sie hasst es meistens, wenn sie ihre Haare so hat. Aber für mich muss sie das immer so machen :P Das sieht einfach so saucool aus! Und ihr Lachen ist ja wohl Millionen wert.

Danke, du Schönheit ♥



green


that look




Ps: Ich verkaufe mein Tablet, vielleicht hat ja jemand von euch Interesse oder kennt jemanden, der es mir abkaufen würde.

Blätter, nicht fotografiert

Hallööööchen, meine Lieben. Ich dachte mir so, ich sammle mal ein paar Herbstblätter, presse die und scanne die dann ein. Ich find das Ergebnis ganz hübsch. Ich experimentiere, glaub ich, mal öfter mit dem Scanner.



colouration


brown

Von Vögeln getragen

Ich bin heute auf dieses wunderschöne Bild gestoßen und wollte diese Idee auch mal ausprobieren, da ich ja die Gleitschirmfotos von Boris noch in petto habe. Darunter findet ihr das Ursprungsfoto, das ich dafür benutzt habe.

http://borda.deviantart.com/art/The-Seed-of-Freedom-II-485964648


Herausgekommen ist dabei ist folgendes Foto.
Das Ganze war wirklich leichter, als ich gedacht hätte und ich glaube, so etwas gibt mir allmählich die Motivation und vor allem Inspiration wieder. Vielleicht komme ich ja schon bald selbst auf so eine geniale Idee. Unten findet ihr auch das Urspungsfoto.

carried by nature

Michelle im Ringlicht

Michi wollte auch unbedingt ein Profilfoto mit Ringlicht. Also haben wir das mal gemacht.
Ich vergesse bei sowas ständig, den Weißabgleich manuell einzustellen und gerade bei so Leuchtstoffröhren macht die Kamera dann immer was anderes. Und in der Bearbeitung habe ich dann auch nicht genau genug darauf geachtet - daran muss ich also nochmal arbeiten.



Untitled


Untitled


Untitled


Untitled

Erneutes Re-Edit

Im Moment sieht man hier nicht so viel, hm? Ich stecke auch wieder in ner blöden Phase. Fühle mich kreativlos, ideenlos, habe voll keine Ahnung was ich fotografisch machen soll, finde mich nur noch doof. Ich lasse das also hier alles momentan ein bisschen ruhen. Mich unter Druck zu setzen würde auch nichts bringen. Ich fotografiere oder bearbeite was, wenn ich Lust dazu habe.
Und heute hatte ich Lust. Das Shooting mit Ainú ist seit August ein Jahr her. Wie ich die Fotos da bearbeitet habe, finde ich aktuell nicht mehr sooo super geil und überlege schon länge, ob ich mir die Serie einfach nochmal komplett vornehme und an den Fotos eben was neues ausprobiere.


Re-Edit: Pocahontas



Dann möchte ich für alle, die auch fotografieren, mal eben diesen Hinweis geben: DxO Optics Pro 8 Elite gibt es momentan kostenlos, kostet sonst 140 €. Man bekommt einen Link per Mail zugeschickt, mit dem man seine Version dann verifizieren kann. Ausprobieren lohnt sich! Ich selbst kannte das Programm auch noch nicht, soll aber wohl ähnlich wie Lightroom sein, das hab ich aber nicht. Finde das mit diesem Workflow ganz gut, um es anschließend dann noch in Photoshop endgültig zu "pimpen".

Held sein - Ein Tag für Hunde in Not

Am letzten Sonntag bot ich bei einer Veranstaltung einer Hundeschule Fotoshootings für einen guten Zweck an. Neben mir gab es noch weitere Stände und auch viel Unterhaltung, wie zum Beispiel Hunde-Ralleys, Dog-Dance Vorführungen und Vorstellung einer Mantrailing-Einheit.
Neben den Fotos von Hund und Halter hab ich die Ralley auch ein wenig festgehalten, wo ganz coole Bilder bei rausgekommen sind :) Die wollte ich erstmal zeigen.

In den nächsten Tagen präsnetiere ich auch ein paar der anderen Fotos.



Untitled


Untitled


Untitled


Untitled

Re-Bearbeitung & Photoshop-Probiererei

Heute hab ich mir folgendes Tutorial angesehen:





Und mir zum Ausprobieren folgendes Bild von Merle ausgesucht.



Das Foto ist vor etwas mehr als einem Jahr entstanden und bearbeitet habe ich es "damals" so:



Und heute hab ich das so gemacht. Das Loch in der Hose wirkt irgendwie noch unrealistisch, eher comichaft. Ich wollte es auch einfach nur ausprobieren, denke nicht, dass ich das oft brauchen werde. Zu so Comic-Figuren, wo man echt aufwändige Composings macht, ist es, denk ich, echt passend.
Trauriger Weise find ich die frühere Bearbeitung besser ;__; Und fühl mich jetzt irgendwie doof. Naja, dafür mach ich ja die "Probier-Reihe" :D.



Wie seht ihr das denn? Welche der Bearbeitung findet ihr besser? Vielleicht täusche ich mich ja?

Karikatur meiner Selbst - oder so ähnlich

Ich habe heute mal so ein bisschen mit Photoshop rumgespielt und heraus kam dabei das folgendes :D



Ehm ja.
Der Grund für das ganze ist, dass ich irgendwie noch zu wenig Ahnung von Photoshop habe. Klar, ich weiß, wie man die Retusche macht, Kontraste, Bla Bli Blubb, das ganze Grundgedöns, aber was die Kreativitätsdinge angeht, bin ich da irgendwie noch nicht so weit. Aus Photoshop kann man so, so viel rausholen auch aus Elements, mit dem ich arbeite. Ich möchte mir in den nächsten Wochen zur Inspiration mal ein paar Tutorials ansehen/durchlesen und einfach mal ausprobieren.
So viele haben schon so schnell ihren eigenen Stil gefunden, irgendwie, also, dass man ihre Fotos als ihre erkennt. Aber ich brauch da irgendwie 'n bisschen länger.

Spielplätze sind heute so leer



Gestern wollte ich eigentlich Fotos so kurz nach dem Sonnenuntergang machen, das blaue Licht einfangen. Ich hab aber echt keinen geeigneten Ort gefunden, wo ich das nach meinen Vorstellungen hätte gut umsetzen können - Bäume und Häuser haben die Sonne überall schon zu früh verdeckt. Und ich wollte nun auch nicht mehr besonders weit fahren.
Also nutzte ich das Sonnenlicht, dass ich hatte. Ich fotografiere furchtbar gern ins Licht und bin wohl auch eine der wenigsten, die keine Gegenlichtblende benutzt. Ich liebe nämlich Lensflares und wenn ich schon gegen das Licht fotografiere, dann will ich die auch haben! Die künstlich einzufügen is ja langweilig :P









Außerdem hatte ich Lust ein kleines Impressions-Video zu machen. Meine 70D kann schnieke Videos machen, warum das also nicht auch nutzen? Mal gucken, was ich daraus noch so mache. Manchmal packt mich ja die Lust, plötzlich auch youTuber zu werden :D Ähhh... hehe...


[Sponsored] Pixum - Retro Foto

Wuhuu, endlich die Rezension zum Pixum Angebot, das ich testen durfte! Und zwar waren das diesmal die Retro-Fotos. In diesem Fall hatte ich die Variante mit 25 Fotos im Wert von 4,99 €. Daneben gibt es auch noch die Möglichkeit 50 Stück für 7,99 € zu erhalten oder ein einzelnes für 39 cent, was ich nun aber wirklich nicht empfehlen würde, denn das würde sich wegen der Versandkosten einfach nicht lohnen. Und wer bestellt schon ein einzelnes Foto?



Erst einmal zum Gestaltungsprozess:
Zu Beginn hat man die Wahl-Möglichkeit, sein Foto komplett auf 10 x 10 cm drucken zu lassen (also ausgefüllt) oder die Polaroid-Optik zu wählen (siehe Screenshot). Ich habe mich für zweiteres entschieden, da ich auf solche Fotos auch aus war und ich Polaroids liebe.
Angekommen im Editor, habt ihr links die Möglichkeit, alle Fotos die ihr in Auftrag geben wollt, gesammelt hochzuladen und anschließend könnt ihr die Vorschau in der Mitte mit diesen Bildern automatisch füllen lassen. Unten gibt es aber auch eine Slideshow, die es ermöglicht, jedes Foto einzeln einzufügen und zu gestalten, zum Beispiel mit Text. Den habe ich aber nur auf einem einzigen Foto angewendet, um zu schauen wie es aussieht. Da ich mir den Editor zuvor erstmal angeschaut habe, habe ich meine Fotos für den Auftrag vorher extra vorbereitet und ihnen in Perfect Effects 8 möglichst polaroid-mäßige Effekte verpasst. Also viel Cross-Processing angewendet. Der Editor verfügt über solche Effekt-Funktionen nämlich gar nicht.
Dann steht oben im Screenshot in der Beschreibung ja auch, dass als Hintergrund eine Farbe wählbar ist. Das hab ich aber nir-gend-wo gefunden. Ich persönlich hätte da eh kein Interesse dran, aber da es nunmal ein Test ist, wollte ich das auch ausprobieren, aber das hat nicht so geklappt. Ich hätte ohne Probleme sicher nachfragen können, wo ich das finde, jedoch sollte sowas meiner Meinung nach sofort zu sehen sein. (Anmerkung: Ich habe jetzt gerade beim Verfassen dieses Textes doch nochmal nachgeguckt, ob die Funktion zu finden ist - und - es gibt sie doch! Sie ist genau da, wo es in der "Schritt-für-Schritt-Anleitung" beschrieben wird, wo ich letztens auch reingeschaut hatte, aber ich könnte schwören, dass das "Farbe wählen" da nicht stand, als ich es gesucht habe! Ist ja auch egal, auf jeden Fall, war es hier kein Fehler von Pixum :).)
Im großen und Ganzen ist der Gestaltungsprozess recht simpel und schnell zu verstehen. Was ich mir noch wünschen würde, ist die Möglichkeit, die Retro-Fotos auch über die Pc-Softwäre zu bestellen.




Ankunft der Fotos:
Nach - öhm - 2 Tagen waren die Fotos schon da (oder drei? Weiß ich grad nicht genau, aber hat auf keinen Fall länger als drei Tage gedauert). Ich war echt super gespannt und machte das Päckchen auch sofort auf, nachdem ich zuhause ankam. Leider muss ich sagen, dass ich nicht sooo begeistert vom Ergebnis bin. Vielleicht hab ich einfach zu viel erwartet? Jedenfalls ist es so, dass die Fotos wirklich nur so wie sie sind mit diesem weißen Rahmen auf stink-normales Fotopapier gedruckt werden.
Ich hatte aber halt erwartet, dass die schon irgendwie was von Polaroid-Fotos haben. Dass die etwas dicker, stabilder sind. Und dieser Rahmen markanter ist. Bei Polaroids spürt man ja beim drüber-streichen den Übergang von "Rahmen" zu Foto, wisst ihr was ich meine? Ich hab nicht erwartet, dass die haargenau so aussehen, aber dass sie mehr von "Retro-Fotos" haben. Denn so werden die ihrem Namen meiner Meinung nach nicht gerecht.
Zusammenfassend würde ich also sagen, wäre es super, das Material fester zugestalten und die Möglihkeit zu bieten, direkt im Pixum Editor verschiedene "Retro-Effekte" auszuwählen. Das wäre für Laien in der Bearbeitung sicher noch ein toller Plus-Faktor.

Anschließend noch ein paar Fotos. Ich hab auch mal für den Vergleich richtige Polaroids dazu gelegt.






Nichtsdestotrotz, möchte ich sagen, dass ich Pixum generell total super finde. Der Service ist super, wenn man Fragen hat, ist da immer irgendjemand zur Stelle, der sie beantwortet. Und die Qualität ist ebenfalls total zufriedenstellend, ich bin für Abzüge meiner Fotomappe auch jetzt auf Pixum umgestiegen. :-)

Blog Award - 11 Antworten zu meiner Person

Ich wurde von Andreas für den Blog-Award nominiert, danke dafür :-) Mal sehen, ob mir nachher 11 neue Fragen einfallen, aber hier erstmal die Regeln:

  • Die Person verlinken, die Dich nominiert hat
  • 11 neue Blogger nominieren, die weniger als 200 Follower haben
  • Du kannst die Person, die Dich nominiert hat nicht nominieren
  • Stelle 11 beliebig neue Fragen den Nominierten
  • Die Nominierten müssen informiert werden
  • Stelle den Nominierten den Link zu Deinem Post bereit für mehr Informationen
  • Du musst alle Fragen beantworten, die dir gestellt wurden

Ich weiß gar nicht, ob ich da 11 Blogger zusammen bekomme, wenn man davon ausgeht, dass die das auch mitmachen. Hm.
Ich möchte folgende Blog nominieren:


Ich muss gestehen, 11 Blogs sind einfach zu viele zum nominieren, das hat wieder so was massenhaftes, versteht ihr, was ich meine. Ich mag gern bei diesen 4 Blogs bleiben und hoffe, niemand hasst mich dafür :)



Meine Fragen an euch:


  1. Was bedeutet das Bloggen für dich?
  2. Gibt es etwas, das du dir nie vorstellen könntest zu fotografieren? Wenn ja, was?
  3. Mit welchem Bilbearbeitungsprogramm arbeitest du aktuell und welches hast du in der Vergangenheit genutzt?
  4. Arbeitest du an einem Laptop oder Pc oder gar was ganz anderem?
  5. Von wo holst du dir deine Inspiration?
  6. Wie spät ist es?
  7. Warst du schonmal in einer Dunkelkammer und/oder hast dort auch Abzüge angefertigt?
  8. Wann kommen dir am besten Ideen?
  9. Fotografierst du ausschließlich digital?
  10. Selbstportraits sind ...
  11. Ich fotografiere weil ...



Kommen wir zu den Fragen von Andreas: